Musikalisches Lernen

Musikalisches Lernen erfolgt in einer Reihe von Domänen: musikwissenschaftlich, aufführungspraktisch, perzeptuell, motorisch, auditiv, interaktiv (bei Kammermusik) etc. etc. Musikalisches Lernen ist aber auch das Erkennen, wie Musik selbst aufgebaut ist: von der einzelnen Note zu Gruppen (oder Chunks) von Noten, zu Phrasen und ganzen Stücken. Aber auch dort kann dieser hierarchische Gedanke weiter geführt werden: mehrere Stücke werden zur ersten Hälfte eines Konzerts, mehrere Konzerte schließlich zu einer Konzertreihe. Das Verstehen hierarchischer Strukturen kann helfen, Musik so zu unterteilen, dass sie für das eigene Gehirn und das der Zuhörenden "verdaubar" und für den Bewegungsapparat "ausführbar" wird. Dann können Chunking-und Segmentierungsstrategien in das eigenen Üben eingebracht werden. Patienten lernen, eigene optimale Chunks zu bilden und so das Spielen zu vereinfachen.